Farbenset Spray Sulzburg, 4 Dosen

Zur Bahnhofsgeschichte Bahnhof Sulzburg
Am 20. Dezember 1894 wurde der Bahnhof Sulzburg als Endpunkt der 11 km langen Nebenbahnstrecke Bad Krozingen – Staufen – Sulzburg eröffnet. Erbaut wurde er von der preussischen Eisenbahn-Entwicklungsgesellschaft Vehring & Wächter Berlin. Der Architekt kam aus Freiburg. Der Bahnhof in Staufen ist baugleich, aber spiegelbildlich ausgeführt.

Kennzeichnend für diese Bahnhofs-Bauform ist der Turm mit Fachwerk-verkleideter Turmstube (nur ästhetische Funktion) sowie die zahlreichen harmonischen Gliederungselemente der Fassaden mit ihren Vor- und Rücksprüngen, Simsen, Bändern, Tür- und Fensterumrandungen. Dabei sind Gleis- und Straßenseite des Bahnhofs deutlich unterschiedlich in ihrer Ansicht konzipiert. Ein zweiständiger Lokschuppen mit Werkstatt und Lok-Versorgungsanlagen, ein Güterschuppen, eine offene Wartelaube für Reisende, ein WC-Häuschen, eine Gleiswaage und ein 1,5 t-Ladekran gehörten zu den vorhandenen Bahnanlagen. 1975 wurde der Streckenast Staufen-Sulzburg wegen mangelnder Rentabilität abgebaut.

Der Bahnhofs-Entwurf wurde im Südwesten Deutschlands noch mindestens drei weitere Male mit nur kleinen Abänderungen nachgebaut: in Kandern, Ottenhöfen und in Oberharmersbach-Riersbach. Der Schmalspur-Bahnhof Dörzbach ist baulich verwandt.

All diese Endbahnhöfe besitzen sehr interessante Gleispläne und sind gut als Vorbild für Spur-0-Anlagen geeignet. Um ihre Gleispläne abzubilden, genügen z.T. bereits 4-6 Meter Modell-Länge. (Die MIBA wird sich voraussichtlich im Frühjahr 2013 mit diesem Thema befassen.) Text von Herrn Erb.

Bahnhof Sulzburg
Bahnhof Staufen
Lupe = auf das Bild klicken

Bausatzausführung:
Photorealistische Ausführung exakt im Maßstab 1:45. 
Komplettbausatz aus gelaserten MDF-Platten in den Stärken
0,3 mm, 0,5 mm, 0,7 mm, 1 mm, 3 mm und 5 mm.
Ziegeldach, Dachrinnen und Stein-Sockel aus Resin.
Ausführliche Bauanleitung mit Fotos.

Auf Wunsch mit Innenwänden, Böden, Dachboden und Treppen lieferbar.

Maße: 340 mm Breite x 206 mm Tiefe (ohne Dachüberstand).
Maße incl. Güterschuppen und Wartehalle: 920 mm Breite.

Blick in den Güterschuppen
Der Dachboden, Ausstattungsvorschlag
Die Teile des Bausatzes
4 Fotos der Bauvariante von Herrn Erb
Lupe = auf das Bild klicken

1:1 Plan als PDF zum Ausdrucken: 
Lageplan Bahnhof Sulzburg.pdf

Der Güterschuppen und die Wartehalle ist auch einzeln lieferbar (Güterschuppen dann mit 4 Wänden).

Wir bieten für diesen Bausatz ein 4-teiliges Spraydosen-Set mit 4 x 400 ml höchstwertiger Acrylfarbe an (2 x weiß, 1 x ocker für die Putzflächen, 1 x dunkelrot für die Ecken). Preis: 42,08 € (Z 360-F) (1 Liter = 26,30 €)

Für die Detailbemalung:
Wir empfehlen folgendes Farben-Set zum Bemalen.

Ich möchte an dieser Stelle Herrn Erb für die Recherche über diesen Bahnhof danken. Herr Erb ist Mitglied in der Internationalen Arbeitsgemeinschaft Modellbahnbau Spur O e.V..

Kunden kauften auch folgende Produkte

Wir empfehlen auch