Fertigteile 2 x Weichenverriegelung, Spur 1

Hier bieten wir ein komplettes System an: Kabelkanäle, im Vorbild aus geprägtem Blech, um die Seilzüge von dem Stellwerk zu den einzelnen Weichen und Signalen zu führen. Im Bahnhofsbereich mussten diese aus Sicherheitsgründen unterirdisch und abgedeckt verlegt werden.

Dafür verbaut man die Kabelkanäle in 6 verschiedenen Breiten (je nach Anzahl der Seilzüge).

Z 640 - Z 645:
4 Stück Kabelkanäle pro Packung ergeben eine Länge von 4 x 13 = 52 cm.
Z 646 + Z 647:
Die Rollenkästen und die Ablenkungskästen lenken das Seil in den Abzweigungen ab.
Z 648:
Die Weichenverriegelungen sichern die Weichen.
Z 650:
Die Gruppenablenkungen liegen vor dem Stellwerk.

Im Prinzip muss man sich die Sache folgendermaßen vorstellen: Alle Seilzüge gehen von dem Stellwerk aus und laufen zu den Weichen oder Signalen. Am Anfang in breiten Kästen, nach jeder Abzweigung werden diese eine Stufe schmäler. Dies sieht alles wie ein großer liegender Baum aus mit seinen Verästelungen... und ist sehr bestimmend für das Erscheinungsbild eines Gleisbildes.

Jedoch - alles muss vor dem Einschottern montiert werden, da der Schotter gegen die Kanäle gegengeschüttet wird und manchmal auch das Gleisrost unterquert wird.

Wir möchten uns hiermit sehr bei Herrn Stefan Carstens bedanken. Dank seiner hervorragenden Recherche und der 2 wunderbaren Büchern (MIBA Report 10 + 11: Stellwerke) war es uns erst möglich, das Kabelkanal-System authentisch nachzubilden.

Auf Wunsch planen wir zu Ihrem Gleisplan den Einsatz der Kabelkanäle. Bitte nehmen Sie dazu telefonisch Kontakt auf. Ein Beispiel dafür ist auch die für uns selbst geplante Modul-Anlage Bhf. Lippramsdorf in Spur 0. > Siehe Plan.

Kabelkanäle und Ablenkkästen, Spur 1, Eingebaut
Übersicht Kabelkanäle, Spur 1
Ablenkkästen, Spur 1
Rollenkästen, Spur 1
Gruppenablenkung, Spur 1
Weichenverriegelung, Spur 1

Lupe = auf das Bild klicken

Wir empfehlen auch